Praxisabende Meditation

 
 

Meditative Lösungen

für belastende Gefühle


An diesen Abenden werden wir uns intensiv mit unseren „Störgefühlen“ auseinander setzten.

Durch tiefgründige Betrachtungen aus der buddhistischen Lehre, Achtsamkeit und meditative Praktiken können wir uns von solchen Emotionen nicht nur lösen, sondern sie mit der Zeit und Übung auch tatsächlich auflösen.

Dadurch erreichen wir Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und gesunden Gleichmut.

Mitgefühl, Freude und liebende Güte entwickeln sich daraus - also ein erfülltes und freudvolles Leben.

Jeder Abend ist zwei (zueinander gehörenden) starken Emotionen gewidmet. Es werden insgesamt 9 solcher Abende werden.

Sinnvoll ist es, alle neun Abende zu besuchen, da damit alle grundlegenden Emotionen behandelt werden.

Die Störgefühle

1) Zweifel und Angst

2) Wut und Zorn

3) Trauer und Schmerz

4) Schuld und Scham

5) Stolz und Vorurteil

6) Neid und Eifersucht

7) Trägheit und Unwissenheit

8) Gier und Geiz

9) Ich-Sucht und Hab-Sucht


Meditation als Lösung


Der Weg der Meditation ist keine „Instant-Lösung“ sondern ein Training, das uns zu Ausgeglichenheit, Gelassenheit und Freude führt. Denn Meditation ist nicht (nur) schnelle Entspannung, sondern geht den Dingen auf den Grund, nämlich zu den Wurzeln all dessen, was uns belastet, und die ausschließlich in unserem Geist zu finden sind.

In der Meditation lernen wir, unseren Geist zu beruhigen und zu zähmen. Wir finden heraus, was uns innerlich antreibt und immer wieder zu Frustration, Leid und Krankheit führt. Wir lösen all diese inneren Prozesse langsam aber sicher in uns auf, können unsere Muster erkennen und befreien.

Durch Übung der Achtsamkeit, der Konzentration und der Analyse stellt sich nach und nach Ruhe, Gleichmut und Freude ein, die so ganz anders sind, als wir sie aus unserem Alltag kennen. Bei konsequentem Training breitet sich diese Haltung auch immer mehr in diesen aus und wir werden unsere Notwendigkeiten auf eine andere, ruhigere Art erledigen, die uns zutiefst zufrieden macht.


Buddhistische Praxis


Seit 2.500 Jahren erforschen weise Menschen die Ursachen allen Leidens und die Befreiung davon aufgrund der Lehren von Gautama Buddha. Daraus sind sehr erprobte Praxiswege entstanden, die uns ein entspanntes, glückliches und spirituelles Leben ermöglichen, wenn wir sie auch tatsächlich üben.


Freude im Alltag:


Tiefe und anhaltende Freude ist stiller als schnelle Euphorie, verbessert aber die Lebensqualität deutlich und nachhaltiger. Nicht nur, dass sich eine innere Ruhe und Zufriedenheit entwickelt, Meditation gibt auch eine neue friedliche und sinnhafte Ausrichtung im Leben.



Die ersten drei Praxisabende

Wien: Praxis Gabriela Postl, 1070 Wien, Kaiserstr. 6

29.1., 26.2. und 19.3.2020 von 17:00 - 20:00 Uhr


Graz: Casa Iosono, 8055 Graz, Triesterstr. 370

22.1., 26.2. und 26.3. 2021 von 17:00 - 19:30 Uhr


Kosten: € 30,- Pro Abend



LEITUNG:


Michael Kraußhar

Könchok Drime Namkha


ist personzentrierter Psychotherapeut, Supervisor und Meditationslehrer.


Seit über 35 Jahren leitet er Kurse, Workshops, Seminare und Trainings für Meditation und Achtsamkeit. Er begleitet dabei Menschen jeden Alters, die ihr Leben bewusster und achtsamer gestalten möchten.


Meditationen sind speziell für Menschen, die innere Ruhe suchen und finden möchten

geistig und gesundheitlich fit sein wollen, ihre Leiden und Sorgen lindern wollen

und nach Methoden für ein erfülltes Leben suchen.


TeilnehmerInnen seiner Kurse haben ein Fundament in sich selbst gefunden, das dauerhaftes Glück, Zufriedenheit und ein bewusstes Leben ermöglicht. Sie kennen die Natur des eigenen Geistes und Antworten aus dem Innersten, die die Beseitigung von Leiden ermöglichen und eine neue Haltung der Ausgeglichenheit und des inneren Friedens offenbaren.


Anmeldung unter: 0676/4 123 369 oder krausshar@me.com


 

„Große Weite - Nichts von Heilig...“

Bodhidarma